Weltweit einzigartig ist dieses Trio, das am unteren Ende des tonalen Spektrums improvisierter Kammermusik angesiedelt ist. Alles akustisch, klingt es mal wie ein ganzes Orchester, dann wie elektronisch verfremdete Musik, im nächsten Moment wieder ganz intim. Bassflöte, Bassklarinette, 2 Kontrabässe und das alles vor der mächtigen Akustik der St. Martini Kirche. Das wird ein Klangfest und definitiv das tiefste Jazz GUTunterwegs Konzert ever.

#26 / Am 20. Mai 2016