#18

Kuu! (B & anderswo)
& Natalia Mateo (OS)

FR, 10. April 2015
19:30 Uhr (Einlass 19 Uhr)
theater fensterzurstadt
Hannover

Kuu! / Berlin & anderswo

Oberscharfer Quirl. KUU! bestreitet seinen Weg auf zwei Gitarrenpfaden: Möbus‘ Töne klirren deliziös im Rain, und wie aus Träumen tropft Kalima angeschärft auch dieses Klima ein. Lillinger-Jazzpunk der Supraklasse. Kuljić singt als Souverän mit der Stimme aus Stahl und dunkler Schokolade. Diese Musik ist Theater für sich, hektischer modern noir. Bitte jetzt Anfassen! KUU!s Debut LP “Sex gegen Essen” ist seit März 2014 beim shoebill music raus.

Natalia Mateo / Osnabrück

Sie ist eine der neuen Stimmen im zeitgenössischen Jazz: Natalia Mateo. Eine, die ihren eigenen Weg geht, unangepasst, aber doch nahbar und weit weg von Klischees. Ein junges Original mit ganz eigener Geschichte, das offen und vorurteilsfrei durch die musikalische Welt geht. In Warschau als Tochter eines klassischen Sängers geboren, aufgewachsen in Österreich und jetzt in Deutschland lebend, verarbeitet sie zusammen mit ihrer 5 köpfigen Band atemberaubende Eindrücke slawischer und westlicher Kulturen.
In den letzten 12 Monaten veröffentlichte Natalia Mateo ihr Debüt Album, spielte mit ihrer Band dutzende Konzerte im In- und Ausland und fand mit ACT, eines der renommiertesten Jazz-Labels in Europa, einen großen Unterstützer. Mit ihrem neuen Album „Heart of Darkness“ im Gepäck und dem Versprechen eines unvergesslichen Abends, reist sie nun quer durch die Republik.